Eigentlich sollte er die Kanzlei seines Vaters in Wien übernehmen und Rechtsanwalt werden. Doch dann tauchte er in die Tiefen der Meere, fotografierte, filmte und brachte diese ganz besonderen Bilder in die Welt: Hans Hass. Für seine Dokumentation „Unternehmen Xarifa“ hat er in den 50er Jahren sogar einen Oscar bekommen. Besonders hatten es Hass die Riesen der Meere angetan: Er liebte Haie, tauchte. Und wenn sie ihm einmal zu nah kamen, wusste er immer noch, was zu tun war: Einfach schreien.

Zeitzeichen Hans Hass