807, 2017

Rätsel Roswell

Ein Rancher findet im Sommer 1947 bei Roswell, New Mexico, rätselhafte Trümmerteile. Die US-Armee spricht zuerst von einer fliegenden Untertasse, rudert dann aber direkt zurück: Es handele sich um Reste eines Wetterballons. Heute ist klar: Das war nur eine Coverstory.  Wer in Deutschland rätselhafte Dinge am Himmel sieht, kann sich u.a. bei der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens melden. Hans-Werner Peiniger hat Anne von seiner Arbeit bei der GEP erzählt.

1102, 2017

„Der Propeller ist ein Österreicher!“

Einer der Väter der Schiffsschraube ist ausgerechnet ein österreichischer Förster. Josef Ressel erfindet eine Schraube, die Segel und Schaufelräder als Antrieb ablösen soll. Er bekommt ein Patent im österreichischen Kaiserreich, doch reich wird er dadurch nie. Ruhm und Anerkennung kommen erst nach seinem Tod. Unterwegs in einem Schraubenparadies mit Historiker Axel Griessmer: Im Internationalen Maritimen Museum in Hamburg.

2510, 2016

Erneuerbare Energie – nach Bedarf und jederzeit

Umgeben von Feldern und Windrädern steht im Norden von Brandenburg das Hybridkraftwerk der Firma Enertrag – seit fünf Jahren ein Pilotprojekt in der deutschen Energiewende. Es zeigt im kleinen Maßstab, wie sich erneuerbare Energien entsprechend dem Bedarf nutzen lassen, egal wie viel Wind gerade weht. Die Formel des Hybridkraftwerks:  Wind + Biogas + Wasserstoff als Zwischenspeicher = Strom + Wärme + Mobilität.

 Hybridkraftwerk im ZeitZeichen

1109, 2016

Dieser WWF-Weg wird kein leichter sein

Dieser Deich steht im größten deutschen WWF-Projekt: im Naturschutzgroßprojekt Mittlere Elbe. Seit 2001 wird versucht, hier Hartauenwald zu schützen. Dafür musste ein ganzer Deich verlegt werden. Ein Stück Naturschutz-Geschichte zum 55. Geburtstag des World Wide Funds for Nature.

Zeitzeichen WWF

805, 2016

Happy Birthday, Sir David!

Wohl kaum ein Mensch hat mehr wilde Orte auf der Welt gesehen als er. Sir David Attenborough wird 90. Und das Vereinigte Köngireich feiert seinen liebsten lebenden Nationalschatz mit #Attenborough90. Anne und Sven haben Sir David vorher in London besucht: Eine Stunde mit einem großen Vorbild. Das möchten wir mit 90 auch gern sagen: „I would pay in order to go on working.“

David Attenborough im ZeitZeichen hören

1304, 2016

Der Wald, der Wald

Karibik. Strand, Cocktail, Meer. In der Reihenfolge. Die großartige Natur ist das Kapital für die Menschen dort. Auf der Insel Tobago gibt es noch mehr als nur Meer. Einen Bergrücken. Der ist geschützt. Seit genau 240 Jahren. Das erste Wald-Naturschutzgebiet der Welt. Darin gibt es einen ganz besonderen Bewohner.

Zeitzeichen Regenwald

402, 2016

Verkehr im Fernsehen

Der „7. Sinn“ bot im Ersten 39 Jahre lang allen Verkehrsteilnehmern guten Rat. Manche davon sorgten erst für hitzige Debatten und später für Unterhaltung. Die ersten Folgen waren noch Zeichentrick und kamen nicht gut an. Das änderte sich, als die Sendung real gedreht wurde, ab April 1966. Die Unfallzahlen in der Bundesrepublik gingen ab den Siebzigern zurück, und Sendungsmacher Alfred Noell sieht einen Zusammenhang: „Ich will auf keinen Fall behaupten, dass der „7. Sinn“ die Unfallzahlen gesenkt hat, er hat aber dazu beigetragen.“

512, 2015

Verloren im „Bermuda-Dreieck“

Fünf Torpedobomber sollen 1945 ein Dreieck fliegen, zwischen Florida und den Bahamas. Doch „Flug 19″ kehrt nie zurück. Die US-Marine klärt das Unglück zwar weitestgehend auf. Trotzdem spinnen Autoren aus dieser und anderen Geschichten ein Bermuda-Dreieck aus Seemannsgarn. Mit diesem ZeitZeichen wurde Anne nominiert für den Medienpreis Luft- und Raumfahrt 2016.

Ein Mythos entsteht – ZeitZeichen

1210, 2015

Ewig ein König

Wer tote Könige finden will, muss ausgeruht sein – und sich reichlich stärken. Deshalb gibt es zum Frühstück eine typische englische Mahlzeit. Mit gebratenen Tomaten, geröstetem Schinken und Spiegeleiern. Dann geht es auf die Spuren-Suche: nach dem großen König Artus. Von Tintagel Castle über Merlins Höhle und Slaughterbridge bis nach Avalon. Es ist eine Reise an der Küste Cornwalls entlang bis zum Grab des ewigen Königs.

 Zeitzeichen König Artus

 

2809, 2015

Sauberes Wasser in der Ruhr

Karl Imhoff war Anfang des 20. Jahrhunderts der Wegbereiter moderner Abwasserreinigung. Seine Erfindungen kamen in Kläranlagen weltweit zum Einsatz. Von seinem „Taschenbuch der Stadtentwässerung“ gibt es inzwischen 31 Auflagen. Seiner Weitsicht verdankt vor allem das Ruhrgebiet viel: Genügend sauberes Trinkwasser für Menschen und Industrie – und unter anderem den Baldeneysee.

ZeitZeichen 50. Todestag von Karl Imhoff

1909, 2015

Fräulein Dr. Prinzessin

Sie lebte in der falschen Zeit. Denn Therese von Bayern wollte studieren, forschen und reisen. Das war als Frau in Deutschland im 19. Jahrhundert kaum möglich. Doch die Prinzessin ließ sich nicht abhalten. Sie brachte sich Botanik, Zoologie und Geologie im Selbststudium bei – genauso wie zahlreiche Sprachen. Mit 21 Jahren machte sie sich auf den Weg, um die Welt zu erkunden!

Zeitzeichen Therese von Bayern

1806, 2015

Der Malaria-Entdecker

Dürer, Dante und die alten Ägypter. Sie alle Malaria gehabt haben. Das kalte Fieber, das Menschen mit Schüttelfrost und Krämpfen dahinrafft. Und angeblich aus Sümpfen aufsteigt: mala aria – schlechte Luft. Alphonse Laveran litt nicht an der Malaria, aber hat ihren Erreger entdeckt, unter dem Mikroskop. In einer Novembernacht 1880. Bis heute tötet die Malaria. Vor allem Kinder in Afrika.

Zeitzeichen Laveran

 

205, 2015

Einsame Entscheidung

Clara Immerwahr erkämpft sich als erste deutsche Frau einen Doktortitel in Chemie. Im Chemiker Fritz Haber glaubt sie einen Gleichgesinnten gefunden zu haben und heiratet ihn. Doch aus dem gemeinsamem Forschen wird nichts. Als der Erste Weltkrieg ausbricht, muss sie auch noch erleben, wie ihr Mann Giftgas entwickelt. Mit tödlichem Erfolg. Kurz darauf trifft Clara Immerwahr eine einsame Entscheidung. Sie erschießt sich – in der Nacht des 2. Mai 1915.

2004, 2015

Wolke aus Öl

„Deepwater Horizon“ – der Name steht für eine der größten Umweltkatastrophen in der Geschichte der Ölförderung. Am 20. April 2010 explodiert die Bohrinsel, elf Menschen sterben. Die Bewohner von Louisiana und anderen US-Bundesstaaten am Golf von Mexiko warten hilflos auf das erste Öl an der Küste. Fünf Jahre später stehen zwei Sachen fest: Die Bohrinselexplosion wäre vermeidbar gewesen – und die resultierende Umweltkatastrophe ist bis heute nicht vorbei.

ZeitZeichen Deepwater Horizon

2003, 2015

Die Woche ohne Kondensstreifen

Ein Vulkan kann sämtliche Pläne im Nullkommanichts durcheinander wirbeln. Isländer wissen das. 2010 erinnerte Eyjafjallajökull auch den Rest Europas wieder daran: Wegen Vulkanasche in der Luft bleiben Flieger am Boden. Und ausgerechnet in dieser Zeit wollen Marion und Andreas etwas wagen, was eh schon aufregend genug ist: Ja sagen.

ZeitZeichen – Eyjafjallajökull bricht aus