1109, 2016

Dieser WWF-Weg wird kein leichter sein

Dieser Deich steht im größten deutschen WWF-Projekt: im Naturschutzgroßprojekt Mittlere Elbe. Seit 2001 wird versucht, hier Hartauenwald zu schützen. Dafür musste ein ganzer Deich verlegt werden. Ein Stück Naturschutz-Geschichte zum 55. Geburtstag des World Wide Funds for Nature.

Zeitzeichen WWF

307, 2016

#DerAnhalter: Zahltag

Heinrich ist einer von Tausenden Psychiatrie-Opfern. Bis heute sind sie nicht entschädigt worden. Dabei wissen die Verantwortlichen und die Politik um die damaligen Zustände und das Leid der Opfer. So macht sich Heinrich noch einmal auf die Reise, nicht nach Zürich, sondern zu den Tätern. Fünfte und letzte Folge der Doku-Serie.

2606, 2016

#DerAnhalter: Mitfahrgelegenheiten

Nach seiner Kindheit in der Psychiatrie hat Heinrich auf der Straße gelebt. 40 Jahre lang. Ein Leben als Anhalter. Immer auf der Suche: nach Anerkennung, Freunden und einem Zuhause. Auf der Strecke bleibt sein Glaube. Dafür kommt ihm das Gesetz in die Quere. Zwischen Autobahnen und Raststätten lernt Heinrich vor allem eines: Überleben. Folge 4 der Doku-Serie.

1906, 2016

#DerAnhalter: So ein Schwachsinn

Anhalter Heinrich stellt sich seiner Vergangenheit. Er betritt das Klinikgelände des ehemaligen St. Johannes Stiftes. Heute ist es eine moderne Kinder- und Jugendpsychiatrie. Doch in den 50er und 60er Jahren war es für Heinrich die Hölle. Hier war er weggesperrt – mit der Diagnose: Schwachsinn. Doch warum eigentlich? Folge 3 der Doku-Serie.

1206, 2016

#DerAnhalter: Geschlossene Anstalt

Satt und sauber. Das war häufig das Motto in Kinder- und Jugendpsychiatrien im Nachkriegs-Deutschland. Es ging weniger um das Wohl des Kindes, als viel mehr um Ruhe und Ordnung. Ein geschlossenes System, in dem die Angst regierte. Und in dem Anhalter Heinrich aufgewachsen ist. Folge 2 der Doku-Serie.

506, 2016

#DerAnhalter: Letzte Ausfahrt Zürich

Heinrich hat schon viel zu lange gelebt, sagt er. Nun ist er auf seiner letzten Reise, nach Zürich zu Dignitas. Dort will er sich das Leben nehmen. Das erzählt er Sven, als der im Oktober 2013 auf dem Heimweg eigentlich nur noch schnell tanken will – am Kölner Verteilerkreis. Und Sven hilft Heinrich. Folge 1 der Doku-Serie.

1304, 2016

Der Wald, der Wald

Karibik. Strand, Cocktail, Meer. In der Reihenfolge. Die großartige Natur ist das Kapital für die Menschen dort. Auf der Insel Tobago gibt es noch mehr als nur Meer. Einen Bergrücken. Der ist geschützt. Seit genau 240 Jahren. Das erste Wald-Naturschutzgebiet der Welt. Darin gibt es einen ganz besonderen Bewohner.

Zeitzeichen Regenwald

2403, 2016

Die Luxus-Burgerli

Das hier müssen Sie sofort genießen! Dazu fordert zumindest der Aufkleber auf der Schachtel auf. Wenn Sie die Packung öffnen, dann liegen da ein paar kleine Süßigkeiten drin. Aus dem Hause Sprüngli: Die Luxemburgerli. Eingeführt vom letzten Unternehmens-Patriarchen Richard Sprüngli. Vor 100 Jahren ist er geboren. Und bis heute ist diese Süßigkeit der Topseller! Wer reinbeißt, weiß warum.

Stichtag Spruengli

1210, 2015

Ewig ein König

Wer tote Könige finden will, muss ausgeruht sein – und sich reichlich stärken. Deshalb gibt es zum Frühstück eine typische englische Mahlzeit. Mit gebratenen Tomaten, geröstetem Schinken und Spiegeleiern. Dann geht es auf die Spuren-Suche: nach dem großen König Artus. Von Tintagel Castle über Merlins Höhle und Slaughterbridge bis nach Avalon. Es ist eine Reise an der Küste Cornwalls entlang bis zum Grab des ewigen Königs.

 Zeitzeichen König Artus

 

1909, 2015

Fräulein Dr. Prinzessin

Sie lebte in der falschen Zeit. Denn Therese von Bayern wollte studieren, forschen und reisen. Das war als Frau in Deutschland im 19. Jahrhundert kaum möglich. Doch die Prinzessin ließ sich nicht abhalten. Sie brachte sich Botanik, Zoologie und Geologie im Selbststudium bei – genauso wie zahlreiche Sprachen. Mit 21 Jahren machte sie sich auf den Weg, um die Welt zu erkunden!

Zeitzeichen Therese von Bayern

2207, 2015

Der schönste Schnabel der Welt

… gehört eindeutig Papageitauchern. Jedes Frühjahr legen sich sowohl Mr. als auch Mrs. Puffin so einen Angeberschnabel zu. Genauso beeindruckend wie der Look ist aber die Funktionalität: 12 Sandaale auf einmal fangen und transportieren – kein Problem für die rund 21.000 Papageitaucher auf Skomer in Wales!

KiRaKa: Der schönste Schnabel der Welt

 

2206, 2015

Wow! Die Komplimente-Macherin

Jeden Tag ein Kompliment. Ein Jahr lang. Das hat Rosa Stark gemacht. Und ein Blog darüber geschrieben – und schreibt noch. Inspirierend, humorvoll und sehr weise. Rosa war bei Sven zu Gast in der Redaktionskonferenz. Eine Begegnung wie sie nur sehr selten stattfindet. Danke Rosa!

1806, 2015

Der Malaria-Entdecker

Dürer, Dante und die alten Ägypter. Sie alle Malaria gehabt haben. Das kalte Fieber, das Menschen mit Schüttelfrost und Krämpfen dahinrafft. Und angeblich aus Sümpfen aufsteigt: mala aria – schlechte Luft. Alphonse Laveran litt nicht an der Malaria, aber hat ihren Erreger entdeckt, unter dem Mikroskop. In einer Novembernacht 1880. Bis heute tötet die Malaria. Vor allem Kinder in Afrika.

Zeitzeichen Laveran

 

2203, 2015

Ein Schuss auf den Degenflügel

Momentan reden alle über den schnarchenden Kolibri der BBC. Doch warum schnarchen Kolibris eigentlich? Bekommen Sie möglicherweise zu wenig Sauerstoff? Und geht es anderen Kolibris auch so? Für das Peng!-Lab von DRadio Wissen haben wir versucht, einen ganz besonderen Kolibri in seiner natürlichen Schnarch-Umgebung zu beobachten.

Peng Kolibri

303, 2015

Dem Himmel so nah: Das NACA wird gegründet

Wer ist eigentlich schuld daran, dass wir den Himmel erobert haben? Schnell und mit wenig Luftwiderstand? Die Amerikaner! Genauer: Eine kleine Behörde, die heute kaum jemand mehr kennt. Dabei hat sie auch die Basis für einen ganz besonderen Trip gelegt.

Stichtag NACA