2906, 2017

Erwischt! Dachs und Fuchs testen Wildkameras

Diesmal hat Anne Tiere für sich arbeiten lassen, und zwar Dachs, Fuchs und Steinmarder in Jan Kunzes wildem Schrebergarten im Bonner Süden. Vorwiegend in Nachtschichten haben Dachs und Co. zwei Wildkameras getestet. Die SnapShot Mini Black 12MP HD von Dörr und die HTC 550 von Minox.

411, 2016

Liebling, wir haben das Arktis-Eis geschrumpft

Fliegen und Autofahren sind schlecht fürs Klima. Soweit so bekannt. Eine neue Studie rechnet konkret aus, wie viele Quadratmeter Meereis in der Arktis wir tauen, wenn wir eine Tonne Kohlendioxid freisetzen. Konsequenz: In den kommenden Jahrzehnten wird der Nordpol am Ende des Sommers wohl eisfrei sein. (PS: Das hier ist Grönland-Eis und kein Meereis. Das taut aber auch.)

407, 2016

Zehn #Fototipps für tolle Bilder

Schönere Fotos aus dem Urlaub mitbringen – geht ganz einfach. Analoge Augen zum Gucken und Füße zum Zoomen ersetzen digitale Nachbearbeitung. Zehn Tipps in zehn Bildern – für alle, die Spaß am Ausprobieren haben.

307, 2016

#DerAnhalter: Zahltag

Heinrich ist einer von Tausenden Psychiatrie-Opfern. Bis heute sind sie nicht entschädigt worden. Dabei wissen die Verantwortlichen und die Politik um die damaligen Zustände und das Leid der Opfer. So macht sich Heinrich noch einmal auf die Reise, nicht nach Zürich, sondern zu den Tätern. Fünfte und letzte Folge der Doku-Serie.

1906, 2016

#DerAnhalter: So ein Schwachsinn

Anhalter Heinrich stellt sich seiner Vergangenheit. Er betritt das Klinikgelände des ehemaligen St. Johannes Stiftes. Heute ist es eine moderne Kinder- und Jugendpsychiatrie. Doch in den 50er und 60er Jahren war es für Heinrich die Hölle. Hier war er weggesperrt – mit der Diagnose: Schwachsinn. Doch warum eigentlich? Folge 3 der Doku-Serie.

2212, 2015

Auf der Spur der Umweltschadstoffe

Zwischen 2014 und Anfang 2017 bekommen rund 2.500 Familien in Deutschland Besuch. Sie beantworten Fragen über Fragen und geben Pipi, Blut und teilweise sogar Staubsaugerbeutel her. Alles nur, damit das Umweltbundesamt herausfinden kann: Wie stark sind Kinder und Jugendliche mit Schadstoffen aus ihrer Umwelt belastet?

Besonderer Hausbesuch

311, 2015

Verraucht und zugekippt

Als Nichtraucher kriegt man es nicht unbedingt mit, aber in Deutschland rauchen immer noch viele Menschen. Und demnentsprechend sterben auch viele an den Folgen. Der „Tabakatlas Deutschland 2015″ vom Deutschen Krebsforschungszentrum vermittelt ein umfassendes Bild.

1407, 2015

Millimeterarbeit aus dem All

Durch Bergbau der Zeche Prosper Haniel senkt sich in Kirchhellen der Boden, auch an unerwarteten Stellen.  Das lässt sich besonders präzise aus dem All beobachten. Mithilfe von Radarsatelliten. Um das ins Bild zu setzen, kam für Quarks & Co auch eine Profi-Videodrohne zum Einsatz.

1504, 2015

Vergiss den Kamera-Akku einfach

Noch ist es nur ein Prototyp mit einer Auflösung von 30 mal 40 Pixeln. Aber vielleicht geht es schnell, und schon in ein paar Jahren brauchen wir unsere Kamera- und Smartphone-Akkus nicht mehr am Stromnetz aufzuladen. Stattdessen reicht das Licht, das ins Objektiv einfällt. Diese Photovoltaik-Kamera kommt von der Columbia Universität.

2001, 2015

Schlammschlacht in NRW

Klärschlamm ist kein Abfall. Er enthält wertvolle Nährstoffe wie Phosphor. Trotzdem wollen die Bundes- und NRW-Landesregierung nicht mehr, dass mit dem nährstoffhaltigen Klärschlamm Felder gedüngt werden. Es gibt zwar andere Wege, die Schätze im Schlamm zu heben. Doch die werden gerade erst noch erprobt.

Feature Klärschlamm in NRW

1112, 2014

Voll auf der Höhe

Ursprünglich war der Meeresspiegel der Ausgangspunkt, um die Höhe eines Ortes zu bestimmen. Müssen also alle Höhenangaben korrigiert werden, wenn der Meeresspiegel steigt? Die Antwort führt nach Amsterdam und an einen deutschen Ort von großer Stabilität. Geologisch betrachtet.

311, 2014

Klimawandel – Ausmaß, Folgen & Optionen

Der Weltklimarat hat seinen fünften Bericht zusammengefasst und sendet klare Botschaften: Die Menschheit heizt die Erde auf. Viel Zeit zum Gegensteuern bleibt nicht. Und Abwarten macht es nur teurer, den Klimawandel und seine Folgen einzudämmen.

909, 2014

Lesetipp: Der Handel mit dem Zweifel

Selten hat mich ein Sachbuch so gepackt wie „Merchants of Doubt“ von der US-Historikern Naomi Oreskes und Erik Conway. Die beiden beleuchten eine erschreckende Lobbyarbeit: Eine handvoll Wissenschaftler verschleierten Jahrzehnte lang die Wahrheit über die Gefahr des Rauchens, über den sauren Regen, das Ozonloch und den Klimawandel. Was Oreskes und Conway enthüllen, liest sich Kapitel für Kapitel spannend wie ein wissenschaftlicher Politthriller. Wer sonst auch ab und zu Bücher auf Englisch liest, greife zum starken Original und nicht zur schwachen Übersetzung. Neugierig geworden?

 

309, 2014

Die Familie hält zusammen

Ja, sie sind wirklich flauschig! Und sie schnattern den ganzen Tag. Müssen sie auch, denn Erdmännchen überleben in der Kalahari nur, wenn sie sich abstimmen.  Und was sich Mama Erdmännchen dabei alles so denkt – wir erfahren es exklusiv. Mehr Erdmännchen-Bilder

Leonardo Erdmännchenforschung

 

1007, 2014

Lesetipp: Meer und mehr

Die Weltmeere scheinen unendlich, ihre Bewohner faszinierend, die Tiefsee geheimnisvoll. Doch selbst in unerforschten Schluchten erscheint schon Müll im Licht der Tauchroboter – nur einer von vielen Hinweisen, wie sehr Menschen in den Lebensraum Ozean eingreifen. Für den WDR 5-Thementag Meer hat sich Anne drei Meeresbücher angesehen. Hängengeblieben? Tolle Fotos im Bildband von Solvin Zankl und spannende Fakten im Sachbuch von Callum Roberts.