Eine Milliarde Seevögel auf der Erde machen ganz schön viel Mist. So viel, dass sie damit die Stoffkreisläufe von Stickstoff und Phosphor beeinflussen. Damit exportieren so viel dieser Nährstoffe vom Meer als Land wie wir Menschen durch Fischfang. Das ganze hat streng wissenschaftlich einen hübschen Namen: „Ornieutrophication“ – sprich mir nach: Or – ni  – eu – tro -phi – ca – tion. Geht doch. Früher haben wir diesen Mist sogar abgebaut. Guano war mal der heiße Scheiß.